Pater Brown

Bald erhältlich bei Highscore Music / Maritim

 

Pater Brown (68) Pater Brown (68) – Schottische Abgründe Pater Brown macht Urlaub im schottischen Städtchen St Andrews. Er freut sich auf gemeinsame Schachpartien mit seinem Freund und Kollegen Pater Graham. Doch kaum dort angekommen, geschieht ein furchtbares Unglück. Ein junger Student, namens George Pilgrim, stürzt vom Turm der St Salvators Kapelle der hiesigen Universität. Obwohl anfangs noch nicht klar ist ob der junge Mann überhaupt Opfer eines Verbrechens geworden ist, verhaftet Inspektor Paterson bald darauf den besten Freund des Opfers. Doch Pater Brown erkennt schnell, dass der forsche Inspektor ein wenig zu voreilig gehandelt hat. Aber die Zeichen für ein Verbrechen mehren sich. Und schon bald gibt es bereits drei Verdächtige, die ein Motiv gehabt hätten. Wird Pater Brown auch diesmal wieder den wahren Sünder finden?

VÖ steht noch nicht fest, Details

Pater Brown (68) Pater Brown (69) – Drei Mörder, eine Leiche Kaum zwei Wochen aus dem Urlaub zurück, erhält Pater Brown einen Anruf von Inspektor Paterson aus St. Andrews. Zur Überraschung des Geistlichen, bittet ihn der Polizist um Hilfe und um sofortige Rückkehr nach Schottland. Denn Paterson hat ein bizarres Problem. Ein Mord ist geschehen und einen passenden Mörder mit Geständnis hat er auch. Optimale Bedingungen, könnte man meinen. Nur, dass es noch zwei weitere Geständige gibt, die exakt die gleiche Geschichte erzählen und sich ebenfalls schuldig bekennen. Als wenn das nicht schon schwierig genug wäre, sind die drei Verdächtigen auch noch Geschwister und halten wie Pech und Schwefel zusammen. Und dem Inspektor läuft die Zeit davon, wenn er den wahren Täter rechtzeitig vor den Richter führen will. Wird ihn Pater Brown noch vor Ablauf der Frist helfen können?

VÖ steht noch nicht fest, Details

Pater Brown (68) Pater Brown (70) – Verräterisches Odeur Der junge Jack Gallow, Angestellter einer Galerie, kommt aufgeregt zu Pater Brown gelaufen. Denn der Inhaber der Galerie, Mister Gordon, wird von Lord Avebury mit dem Gewehr bedroht. Sofort bricht Pater Brown nach Avebury Manor auf, um ein Unglück zu verhindern. Es gelingt ihm die Gemüter zu beruhigen – vorerst. Aber Lord Avebury bezichtigt den Galeristen, ihm eine Fälschung verkauft zu haben. Und tatsächlich, das vermeintliche Original ist nur eine ausgezeichnete Kopie. Der Lord gewährt Pater Brown eine dreitägige Frist, um den wahren Schuldigen zu überführen, bevor er sich an die Polizei wenden wird. Mit der Hilfe seines Freunds Flambeau, versucht Pater Brown, die Angelegenheit zu klären. Aber die Zeit vergeht viel schneller, als es dem Geistlichen lieb ist.

VÖ steht noch nicht fest, Details

Pater Brown (68) Pater Brown (71) – Schuld und Vorurteil In Pater Brown Gemeinde kehrt fahrendes Volk ein. Die freundlichen Roma werden allerdings schon kurz nach ihrer Ankunft des Diebstahls bezichtigt. Der Unmut der Einwohner wird geweckt und der Bürgermeister veranlasst sogar die polizeiliche Durchsuchung des Wagenlagers der Reisenden. Als dann auch noch die siebzehnjährige Silvia Miller vermisst wird, droht die Situation zu eskalieren. Nur Pater Brown ist sich sicher, dass den Roma keine Schuld trifft. Fieberhaft versucht er herauszufinden, was wirklich geschehen ist. Hängen die Diebstähle und die verschwundene junge Frau tatsächlich irgendwie zusammen?

VÖ steht noch nicht fest, Details

Pater Brown (68) Pater Brown (72) – Aus heiterem Himmel Unmittelbar nach dem sonntäglichen Gottesdienst wird auf den Kirchenvorplatz eine furchtbar zugerichtete Leiche entdeckt. Bald stellt sich heraus, dass es sich um einen berühmten Rennfahrer handelt, der aus einem Flugzeug gestürzt ist. Doch war es Selbstmord oder Mord? Mit der Hilfe Flambeaus geht Pater Brown der Sache auf den Grund. Ein Umstand, der die beiden Freunde schon sehr bald in eines ihrer gefährlichsten Unternehmungen stürzt.

VÖ steht noch nicht fest, Details